Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Joaquin

Linksverkehr Als Fußgänger In Großbritannien, England Und Co.

3 Beiträge in diesem Thema

Für uns Europäer aus dem Festland welche den Rechtsverkehr gewöhnt sind, kann der Linksverkehr in England, den ehemaligen Kolonien und anderen zum Teil sehr ungewöhnlich oder gefährlich sein.

Linksverkehr herrscht vor allem in den folgenden Ländern:

  • Großbritannien (England + Schottland)

  • Irland

  • Schottland

  • Japan

  • Malta

  • Samoa

Viele denken hier, dass sie als Fahrzeugführer Probleme mit dem Linksverkehr haben können, aber schon als Fußgänger kann dies zu Problemen führen. So kann es sehr gefährlich werden, wenn man beim Überqueren einer Straße in gewohnter Manier diese Überqueren will.

So ist man vom Rechtsverkehr gewohnt erst links und dann bei der Hälfte der Straßenüberquerung nach recht zu schauen. Beim Linksverkehr ist dies aber genau umgekehrt und so kan es sehr schnell gefährlich bis tödlich enden, wenn man hier in die falsche Richtung schaut und dann einfach die Straße überquert.

In London versucht man die Touristen damit zu schützen, dass bei jedem Fußgängerüberweg auf der Straße die jeweilige Blickrichtung geschrieben steht, wie "Look left" und "Look right". Dies ist ist gerade bei dem Londoner Verkehr eine sehr große Hilfe für die Fußgänger, welche den Linksverkehr nicht gewohnt sind.

Auf jeden Fall sollte man hier gerade bei dichtem Verkehr und befahrenen Straßen bewusst und mit großer Vorsicht die Straßen überqueren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das fand ich in London auch sehr hilfreich, dass da stand, woher die Autos kommen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich Depp habe mich immer gefragt, was diese Begriffe auf der Straße verloren haben! :D Ich muss zu meiner Verteidigung aber gestehen, dass ich die entsprechenden Blickrichtungen sofort drauf hatte. Nur die Assoziation bekam ich nicht gleich auf die Reihe damit.. Vielen Dank für die Aufklärung! Müsste sogar noch ein Foto von einem solchen Straßenfetzen aus der Oxford Street noch auf meinem Rechner liegen haben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gleiche Inhalte

    • Die verschwundene Malaysia-Airlines-Flug 370
      Von Joaquin
      Seit dem Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flug 370 reißen die Spekulationen um dieses Flugzeug nicht mehr ab.
       
      Das Flugzeug mit der Flugnummer MH370 war als normales Linienflugzeug von Kuala Lumpur nach Peking unterwegs, als sie am 8. März 2014 gegen 01:30 Uhr Ortszeit, von den Bildschirmen und Überwachung der Flugverkehrskontrolle verschwand. Zuerst ging man von einem Flugzeugabsturz aus. Dann von einer Entführung. Dann wiederum auch von einem Abschuss oder Explosioin an Board wegen der transportierten Batterien.
       
      Obwohl die größte Suchaktion in der Geschichte eingeleitet wurde, wurden bisher weder Wrackteile noch der Flugschreiber entdeckt. Dies führt nun schon im Verlauf der Suche zu einer großen Legendenbildung rund um das Verschwinden der Maschine.
       
      Den Angehörigen der möglichen Opfer ist es nur zu gönnen, dass hier die Maschine und Flugschreiber bald gefunden werden um den endlosen Spekulationen ein baldiges Ende zu bereiten und den Angehörigen Gewissheit zukommen zu lassen.
    • Flug-, Reise- und Verkehrsdaten-Weltkarte
      Von Joaquin
      Ich liebe es ja, wenn Daten visuell aufbereitet und visuell anschaulich und ebenso ästhetisch aufbereitet und dargestellt werden. Hier sind dabei zwei Karten dabei heraus gekommen. Die erste Karte zeigt die Flugverbindungen, wogegen die andere Karte zusätzlich noch Verkehrs- und Schiffsrouten anzeigt.
       

       

    • The Royal Scotsman - Edel-Luxuszugreise durch Schottland
      Von Joaquin
      The Royal Scotsman ist so etwas wie der Orient-Express für Schottland. Gediegen, Edel und Luxuriös bereist man mit dem Luxuszugreise Schottland. Edler und feinsinniger kann man die Highlands wohl kaum bereisen und erkunden.

      Platz ist in diesem Zug für 36 Passagiere, wo entspanntes Reisen selbstverständlich ist. Die Reise dauert je nach Buchung zwischen drei und acht Tagen und kostet je nach Buchung zwischen 2870,- Euro und 10.010,- Euro, die kleinen Extras nicht mitgezählt

      Zusätzlich wird der Zug nämlich noch von einem Reisebus begleitet, der die Passagiere dann zu den mit angebotenen Ausflügen transportiert.

      The Royal Scotsman

    • Weihnachten in London - Weihnachtsmärkte uns weitere Tipps
      Von Joaquin
      Viele Metropolen feiern Weihnachten auf ihre ganz unvergleichliche Art und Weise, so auch London aus dem Vereinigtem Königreich. Am 1. Dezember, wenn am Trafalgar Square der berühmte Weihnachtsbaum feierlich erleuchtet wird, beginnt in London offiziell die Weihnachtszeit.

      Wer zu dieser Zeit London bereist, hat vieles zu besichtigen, aber hier will ich die wichtigsten, beliebtesten und traditionellen Weihnachtsmärkte in London aufzählen.

      Da hätten wir einmal den "Traditional Christmas Market" am Southbank Centre , welcher dieses Jahr vom 16. November bis zum 24. Dezember geöffnet ist. Dann haben wir den "Traditional German Christmas Market" im Hyde Park, der vom 23. November 2012 bis zum 6. Januar 2013 geöffnet ist. Dann noch das "Ideal Home Show at Christmas 2012" am Earls Court vom 14. bis zum 18. November 2012.

      Entgehen sollte man sich auch nicht das "Winter Wonderlands" im Hyde Park. Hier werden vom 23. Dezember 2012 bis zum 6. Januar 2013 Eis- und Schneeskulpturen gezeigt. Der Besuch lohnt sich aber auch, da man hier zudem Schlittschuh laufen, dem Weihnachtszirkus einen Besuch abstatten kann oder einfach nur vom Riesenrad einen kleinen Überblick über den Hide Park werfen kann. Einen kleinen Blick in das luxuriöse Warenhaus Harrods sollte man sich auch noch gönen, denn hier stimmt die Dekoration.

      London ist zu Weihnachten immer einen Besuch wert.
  • Aktuelles in Themen