Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'buchen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Reise-Themen
    • Allgemeine Reisethemen Forum
    • Reiseangebote + Hotel Angebote
  • Kontinente, Länder + Städte Reiseforum
    • Europa
    • Amerika + Karibik
    • Afrika
    • Asien
    • Sonstige Kontinente, Länder + Städte Reisen
  • Sonstiges
    • Off-Topic Plauderecke
  • Foren-Themen
    • Mitglieder Ecke Forum
    • Informationen + Support Forum

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. Gestern kam in den Nachrichten, man silll noch keine Reisen für den Sommer buchen. Das klingt ja echt hart, oder? Wann können wir uns denn endlich wieder frei bewegen? Und soll man sich trotzdem für Reisen interessieren? Vielleicht, um den Reisebüros ein bisschen Sicherheit zu geben? Damit die wissen, dass oder ob es ein Leben nach Corona gibt?
  2. Wann man ein Flugticket erwirb, hat einen enormen Einfluss auf dessen Preis. Sicher ist eine frühe Buchung immer preislich günstiger als eine späte Buchung, aber zu frühe Buchungen tragen auch immer das Risiko, dass im privaten Umfeld etwas unerwartetes den Rücktritt vom Flug nach sich ziehen können und damit zu unnötigen Stornokosten. Auch bedingen andere Faktoren wie das berufliche und private Umfeld, dass man nicht immer sehr früh buchen kann. Hier gilt es also eine Balance zwischen den günstigsten Preis für eine möglichst frühe Buchung und dem praktisch sinnvollsten, frühen Zeitpunkt zu wählen. Dieser liegt je nach Studie zwischen 8 und 6 Wochen vor dem eigentlichen Flugtermin. Fakt ist, dass Flugairlines ihr Geld durch die späte Buchungsgewohnheit von Reisenden und ihren alten Gewohnheiten machen. Als Tipp sollte man sich also merken, dass man sich sehr früh auf die Suche nach passenden Angeboten machen sollte, ohne jedoch ein Ticket früh zu kaufen. dabei sollte man bedenken, dass die einzelnen Airlines zwischen 4 und 5 Monaten beginnen, günstigere Sitzpreise für ihre Flüge anzubieten. Weiterhin sollte man darauf achten, dass Flugpreise sich bis zu drei mal am Tag ändern können. Ein wohl nicht so ganz großes Geheimnis ist, dass der Sonntag der teuerste Tag zum Fliegen ist. Am Sonntag sind die Flugtickets in der Regel am teuersten. So genannter Holiday-Travel also Urlaubsreisen sind in der Regel etwas besonderes und sollten daher so früh wie möglich gebucht werden. Wir sind heute im Zeitalter des Internets, also machen sie sich die Vorteile des Netzes zu ihrem Nutzen. Nutzen sie Email-Benachrichtigungen der einzelnen Fluglinien, welche sie über Preisänderungen damit zeitnah benachrichtigen. So können sie schnell auf aktuelle Angebote reagieren und sich ihre preiswerten Plätze sichern. In der Woche wo der Flug stattfindet, steigen die Preise auf über 40 Prozent des Normalpreises. Ermäßigte und preiswerte Tickets werden früh in der Woche angeboten. Kaufen sollte man die Tickets besonders günstig am Dienstag und Mittwoch. Die günstigsten Flüge gibt es dabei Dienstag, Mittwoch und am Samstag. Bei all dem Sparen, sollten sie jedoch nicht auf Teufel kommt raus darauf aus sein, den preiswertesten und günstigen Flug und Sitz im Flugzeug zu erwischen, sonst könnten sie evtl. am Ende ohne da stehen. Versuchen sie einfach zu einem guten Preis und unter den üblichen Verkaufspreis das Ticket zu ergattern. Damit haben sie dann der Fluggesellschaft ein Schnäppchen geschlagen, haben damit Geld gespart und einen Gewinn gemacht
  3. Analysten haben das Benutzerverhalten bei Hotelzimmer-Buchungen untersucht und dabei festgestellt, das Apple-User im Schnitt mehr Geld ausgeben als Windows-User. Für ein Hotel zahlen Apple-User bis zu 30 Prozent mehr, als die User aus dem Microsoft-Lager. Untersucht hat dies das Reiseportal Orbitz.com. Diese haben darauf reagiert und zeigen Kunden, welche mit einem Apple-Mac-Rechner, iPad oder iPhone ihre Seiten besuchen, daher gezielt teurere Hotels. Man macht nicht die Preise für diese Benutzergruppe teurer, was ja auch illegal wäre, aber man präsentiert ihnen gezielt und ohne Umwege hochwertigere Hotels. also gleich Hotelzimmer zu unterschiedlichen Preisen, je nachdem mit welchen Rechner und Gerät man auf deren Seite surft, dass wird nicht gemacht. In konkreten Zahlen, seine dies dann 20,- bis 30,- Dollar mehr für ein Hotelzimmer, was ein Apple-User für ein Hotelzimmer zahle. Immerhin haben Mac-User durchaus weiterhin die Option, Zimmer nach Preisen zu sortieren und so nach günstigeren Hotelzimmern umzusehen. Aber die Statistik zeigt, dass Mac-User in 40 Prozent der Fälle, sich für ein Hotel mit vier oder fünf Sternen entscheiden. Man hat also festgestellt, dass in ein und dem selben Hotel, Mac-User verglichen zu Windows-Usern, in den teureren Zimmern unterkommen. Einer Studie von Forrester zufolge, haben Mac-User ein durchschnittliches Einkommen von 98.560,- Dollar, wogegen Windows-User nur eines von 74.452,- Dollar haben. Weiter bestätigen die Hälfte der untersuchten Händler, dass Tablet-User und hiervon surften die meisten mit einem Apple-iPad, mehr online bestellen würden, als dies Laptop- und Desktop-PC-Benutzer machen würden.
×
×
  • Neu erstellen...