Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'medizin'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Reise-Themen
    • Allgemeine Reisethemen Forum
    • Reiseangebote + Hotel Angebote
  • Kontinente, Länder + Städte Reiseforum
    • Europa
    • Amerika + Karibik
    • Afrika
    • Asien
    • Sonstige Kontinente, Länder + Städte Reisen
  • Sonstiges
    • Off-Topic Plauderecke
  • Foren-Themen
    • Mitglieder Ecke Forum
    • Informationen + Support Forum

Kalender

  • Reisekalender

3 Ergebnisse gefunden

  1. Nebenwirkungen bei der Minipille?

    Hey hey! Ich fahre bald für ein Monat nach Neuseeland und freue mich schon unglaublich auf die Reise! Bevor ich fahre, wollte ich gesundheitlich nochmal alles durchchecken lassen und war deshalb gestern bei meiner Gynäkologin. Die hat mir dann mitgeteilt, dass sie beschlossen hat, mir absofort die Minipille zu verschreiben, da diese wohl besser zu meinem Hormonbild passen würde. An sich habe ich damit ja kein Problem, nur weiß ich nicht genau, welche Nebenwirkungen mich da erwarten könnten - vor allem, wenn ich durchgehend auf den Beinen bin und mir einiges in NZ ansehen will. Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit der Minipille?
  2. Heilung auf Reisen?

    Hey Leute, ich wollte mal in die Runde fragen, wie ihr das so auf Reisen macht. Bin gespannt, wieviele hier diese Situation kennen: Man wird krank im Urlaub und weiß nicht, was man tun soll. Soll man jetzt zum Arzt gehen oder doch lieber abwarten und auf Hausmittel vertrauen? Wie macht ihr das normalerweise? Habt ihr eine Krankenversicherung auf Reisen und geht eher zum Arzt, oder vertraut ihr auf die Selbstheilungskräfte eures Körpers? Mich würde echt interessieren, was ihr dazu zu sagen habt! Ganz liebe Grüße.
  3. Klare Sache, ein Arztbesuch ist etwas persönliches und in der Regel für den betroffenen Patienten sehr wichtig. Wenn hier die Kommunikation mit dem Arzt im Ausland wegen der Sprachbarriere nicht funktioniert, dann kann es unangenehm werden, denn die Kommunikation und Verständigung ist hier für die eigene Gesundheit wichtig. Es beginnt mit der Diagnose und geht dann weiter zu den Medikamenten, welche im Ausland anders ausschauen und deren Beipackzettel selten auf Deutsch verfasst sind. In Europa ist man wenigstens Fachlich einigermaßen geschützt. Zum einen stimmt die medizinische Versorgung, die Ärzte sind in der Regel kompetent und die Krankenhäuser optimal ausgestattet. Für deutsch- und englischsprachige Ärzte wendet man sich am besten im Urlaub an den jeweiligen Reiseleiter, welcher einem sicherlich Adressen von solchen Ärzten geben kann. Diese bekommt man auch bei großen Hotels oder Botschaften und Konsulaten. Zur Not kann man auch mal am Flughafen nachfragen/anrufen oder bei der Fluggesellschaft. Zahlreiche Fluggesellschaften haben selbst Verträge mit Ärzten vor Ort abgeschlossen. So sind es zum Beispiel bei der Lufthansa, an die 2000 Mediziner weltweit. Weiter Auskünfte kann man auch beim Verein „Notärzte und Flugärzte“ einholen. Ruft man dort an, kann man den nächstgelegenen deutschsprachigen Arzt weltweit erfahren. Wer Mitglied des Auto Club Europa (ACE) ist, kann auch unter dessen Euro-Notrufnummer erste Ratschläge erhalten zur Krankheit oder Verletzung . Anschließend vermittelt das ACE-Team einen Arzt am Aufenthaltsort. Dabei kann sogar eine Verbindung zum Hausarzt hergestellt werden. Jedoch muss man dort auch Mitglied sein und diese Leistung wird auch nur innerhalb von Europa angeboten. Aber auch ADAC-Mitglieder können sich hier weltweit vorab informieren. Unter A des Reiselandes, bekommt man beim ADAC eine Liste der deutschsprachigen Ärzte der jeweiligen Stadt im Urlaubsland oder Region.